30 neue Schnellladesäulen


30 neue Schnellladesäulen

Das ohnehin schon gut ausgebaute E-Tankstellen-Netz unseres Kooperationspartners Energiedienst wird bis Mai 2015 um 30 Ladesäulen mit je zwei Anschlüssen für 22 kW erweitert.

 

 

Zur Infrastruktur gehören unter anderem bereits jetzt 14 Schnellladesäulen (22 KW) am Hochrhein, mit denen der Renault ZOE innerhalb einer Stunde aufgeladen werden kann. Sie sind über die Kundenkarte von my-e-car nutzbar. Zusätzlich erfolgt das Laden ohne Zugangshürden für weitere Nutzer ganz einfach über eine Kreditkarte, die mit der sogenannten NFC-Technologie (Near Field Communication) ausgestattet ist. Ein Nutzer muss sich also nicht vorher registrieren lassen, um sein Fahrzeug laden zu können. Durch diese Lösung profitieren nicht nur my-e-car-Kunden von den Ladesäulen, sondern die komplette und rasant wachsende Zahl der Elektroauto-Fahrer. Die Abrechnung für Gastlader erfolgt über die Kreditkartenrechnung.

Bis Mitte 2015 sind rund 30 weitere Ladesäulen in Südbaden geplant. Die Grundversorgung mit 22 KW-Säulen steht. Das Netz ist bereits dicht und lückenlos. Die Verdichtung von Schnell-Ladesäulen und Elektrofahrzeugen in so einer großen Region verbunden mit einem Angebot für CarSharing ist beispielhaft in Deutschland.

Alle Ladesäulen werden mit NaturEnergie Gold versorgt, also mit dem „Grüner-Strom-Label“ zertifizierten Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Wyhlen.

Beitrag teilen