SWR: Carsharing wächst weiter


SWR: Carsharing wächst weiter

Freiburg ist Hochburg im Autoteilen und verfügt als einer der ältesten CarSharing-Standorte Deutschlands über modernstes Elektro-Carsharing wie SWR-Reporter Stephan Basters gestern anerkennend feststellte.

Anlass für den Fernsehbeitrag von ARD beziehungsweise SWR war die heutige Pressekonferenz des Bundesverbands Carsharing (bcs). Laut bcs wächst Carsharing weiterhin rasant. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Autoteiler bundesweit um 36 Prozent.

Besonderen Nutzen für die Umwelt haben dabei die stationsbasierten Carsharig-Angebote wie sie Stadtmobil Südbaden und my-e-car anbieten.  Denn nur die stationsbasierten Carsharing Organisationen (CSO) breiten ihr Angebot auch in der Fläche aus, sprich im ländlichen Raum. 60 Städte und Gemeinden erhielten in 2016 erstmals Zugang zu CarSharing. Dazu zählen beispielsweise acht neue my-e-car-Standorte: nämllich Inzlingen, Schopfheim, Grenzach-Wyhlen, Todtmoos, Höchenschwand, Lahr, Teningen und Weil am Rhein.

CarSharing-"Veteran" Freiburg ist seit Dezember 2016 ebenfalls neuer my-e-car-Standort. Dort ist kommen die Elektroflitzer ergänzend zum bereits seit 1991 bestehenden konventionellen CarSharing dazu. Kein Wunder, dass in Punkto Nutzer und Anzahl der Fahrzeuge auch bei Stadtmobil Südbaden und my-e-car der Trend nach oben zeigt.

Von dem umfassenden Mobilitätsangebot mit einer Flotte von rund 230 konventionellen und 70 rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen nebst 90 Schnellladesäulen in ganz Südbaden machte sich gestern der SWR in Freiburg selbst ein Bild. Alle Ladesäulen werden mit dem Grüner-Strom-Label zertifizierten Ökostrom  NaturEnergie Gold beliefert.

Das Ergebnis der SWR-Recherche ist  in verschiedenen Beiträgen der ARD und des SWR in der jeweiligen Mediathek oder via ADR-App zu sehen.

Mehr Informationen und Infografiken zur Entwicklung des CarSharing in Deutschland gibt es auf den Internetseiten des bcs zum Herunterladen: 

Beitrag teilen

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben