Fragen und Antworten

… rund um Elektro-CarSharing mit my-e-car

Stationen & Stellplätze

Fahrzeug öffnen zu Beginn der Nutzung

Einen Schlüssel brauchen Sie nicht. Sie bekommen bei Vertragsabschluss eine persönliche Zugangskarte. Mit dieser Karte öffnen Sie das gebuchte Fahrzeug.

Der Fahrzeugschlüssel bzw. die KeyCard befindet sich im Auto selbst. (Achtung Autoknacker: Ohne Buchung kann das Fahrzeug auch mit Schlüssel nicht gestartet werden.)

Fahrzeug abholen und zurückbringen an die CarSharing-Station

Die Fahrzeuge haben feste Stellplätze. So finden Sie das Auto immer an seinem gewohnten Ort und haben beim Abstellen keine Probleme, einen Parkplatz zu finden.

CarSharing-Station mit Stellplätzen suchen und finden

Eine Übersicht der Standorte und die dort stationierten Fahrzeuge finden Sie über unser Buchungssystem oder unsere CarSharing-Stationskarte.

Zubehör & Ausrüstung

Navigationssystem

Alle Fahrzeuge sind mit einem integrierten Navigationssystem ausgestattet. Das Kartenmaterial umfasst Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Kindersitze und Sitzerhöhungen

Kindersitze und Sitzerhöhungen können Sie kostenlos bei einer Fahrzeugbuchung ausleihen. Bitte reservieren Sie das gewünschte Zubehör vorher telefonisch und holen es an den folgenden Registrierungsstellen ab:
– NaturEnergie-Treff, D-79539 Lörrach, Chesterplatz 3
– Energiedienst, D-79618 Rheinfelden, Schildgasse 10
– Energiedienst, CH-5080 Laufenburg, Baslerstrasse 44
– Stadtmobil Südbaden, D-79098 Freiburg, Bismarckallee 9

Vignette – Mautpickerl

In der Regel sind alle grenznah stationierten Fahrzeuge mit der Autobahn-Vignette für die Schweiz ausgestattet. Im Buchungssystem können Sie nach Fahrzeugen mit Vignette gezielt suchen.

Mautpickerl für Österreich oder Vignetten für andere europäische Länder haben unsere Fahrzeuge nicht.

Warndreieck – Warnweste – Verbandskasten

Die vorgeschriebenen mit zu führenden Ausrüstungsgegenstände wie Warndreieck, Verbandskasten und Warnweste (eine pro Auto) finden Sie im Fahrzeug.

Winterbereifung

Unsere Fahrzeuge werden im Herbst von Sommer- auf Winterräder umgerüstet.

Im Buchungssystem können Sie nach Fahrzeugen mit Winterbereifung gezielt suchen.

Nutzung

Personen

Fahranfänger
Es gibt keine Sonderbedingungen.

Führerschein mit 17 Jahren / Begleitetes Fahren
Begleitetes Fahren ist bei uns erlaubt. Selbstverständlich müssen dabei die bekannten Regeln zum Begleiteten Fahren gemäß Straßenverkehrsordnung und unserenAllgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eingehalten werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis / Vorläufiger Führerschein
Personen ohne Fahrerlaubnis, beziehungsweise Besitzer eines vorläufigen Führerscheins sind bei my-e-car nicht fahrberechtigt. Übungsstunden für Personen, die keine gültige Fahrerlaubnis besitzen, sind daher nicht erlaubt und nicht versichert.

Vertragswesen

Mindestvertragsalter
Ab dem 18. Lebensjahr kann der Nutzungsvertrag mit my-e-car geschlossen werden.

Kündigung
Es gibt keine Kündigungsfrist. Der CarSharing-Vertrag mit my-e-car ist jederzeit schriftlich kündbar. Die Kündigung wird in dem Moment wirksam, sobald wir die Zugangskarte(n) zurückerhalten haben.  Sie erhalten als Kündigungsbestätigung ein Kündigungsprotokoll.

Versicherung

Unsere Fahrzeuge sind alle Haftpflicht- und Vollkaskoversichert. Die Versicherungsgebühr ist in den Fahrtkosten inbegriffen.
Bei einem selbstverursachten Schaden haften Sie mit einer Selbstbeteiligung von maximal 1.000 Euro.

Zahlungsmodalitäten

Per Kreditkarte

Sie bekommen monatlich eine Rechnung mit einer genauen Auflistung Ihrer Fahrten. Zum auf der Rechnung genannten Datum wird der Rechnungsbetrag von Ihrem Kreditkartenkonto abgebucht.

Bitte beachten:
Der Abschluss eines Vertrags ist nur mit Kreditkarte möglich.

Kreditkartendaten ändern
Sie können Ihre Kreditkartendaten über unsere Website direkt beim Kreditkartendienstleister selbst ändern.

Sollten Sie die Eingabe nicht erfolgreich abschließen können, hilft Ihnen unser Kundenservice gern.

Rechnungen
Sollte Ihnen einmal eine Rechnung verloren gehen, können Sie im Buchungssystem Ihre zurückliegenden Rechnungen erneut abrufen.

Lademöglichkeiten

Energiedienst Ladesäulen
An allen öffentlichen Ladepunkten von Energiedienst können Sie Ihr Fahrzeug aufladen. Freischalten lässt sich die Ladung mit dem am Autoschlüssel befestigten Chip.

Energiedienst Ladesäulen finden Sie in ganz Südbaden und in der Schweiz.

Darüber hinaus empfehlen wir die mobility+ App der EnBW. Hier finden Sie das derzeit weitreichendste Netzwerk von Ladepunkten.

Kosten
Bitte beachten Sie, dass nur der Strom in den Fahrtkosten inklusive ist, der an Ladepunkten bezogen wurde, die mit dem Chip am Autoschlüssel oder weiteren zur Verfügung gestellten Zugangsmitteln freigeschaltet werden konnte.

Eco-Modus beim Renault Zoe

Wenn sich der Renault Zoe im verbrauchsoptimierten Eco-Modus befindet, ist dies am grünen Hintergrund im Fahrzeugcockpit und der Anzeige „ECO“ zu erkennen. Im ECO-Modus sind die Höchstgeschwindigkeit auf 95 km/h und die Heiz- und Kühlleistung der Klimaanlage begrenzt. Dafür erhöht sich die Reichweite.  Zum Ausschalten des Eco-Modus bitte den „ECO“-Taster links vom Schalthebel drücken.

Buchungen

Beachten Sie auch Urlaubs- und Auslandsfahrten

Fahrzeugbuchungen länger als 3 Tage
Fahrten, die länger als drei Tage dauern, können Sie nur telefonisch buchen, damit wir die Verfügbarkeit der Fahrzeuge besser steuern können.

24/7 Service – ändern, stornieren, verlängern
Sie können rund um die Uhr ein Fahrzeug buchen:

  • Telefonische Service-Zentrale +49 (0) 761 – 20 22 800
  • Internet (Login) zum Buchungssystem
  • App (Login) zum Buchungssystem

Die Mindestbuchungszeit beträgt eine Stunde. Über die erste Stunde hinaus können Sie das Fahrzeug auf die Viertelstunde genau buchen.

Passwort vergessen

Ihr Passwort für das Login am Buchungsserver können Sie ganz einfach selbst zurücksetzen. Im Buchungssystem direkt zum LogIn-Bereich und über das Feld die Verlinkung „vergessen?“ tätigen.

Mindestbuchungszeit, Buchungsintervall

Die Mindestbuchungszeit beträgt eine Stunde. Über die erste Stunde hinaus können Sie das Fahrzeug auf die Viertelstunde genau buchen.

Urlaub – Auslandsfahrten

Längere Fahrzeugbuchungen ins Ausland sind möglich.

Vor Fahrtantritt
Für Auslandsfahrten empfehlen wir den Original-Fahrzeugschein mitzuführen.
Eine Kopie des Fahrzeugscheins finden Sie auf jeden Fall im Handschuhfach.

Sie können mit unseren Fahrzeugen ohne weitere Anmeldung ins Ausland fahren. Wir empfehlen Ihnen, die Buchungsbestätigung mitzunehmen. Bitte beachten Sie die jeweiligen länderspezifischen Vorschriften z. B. zur Mitnahme von Warnwesten oder der Einfahrt in Feinstaubzonen.

Im Auto etwas vergessen / Fundsachen

Fall 1 … sofort bemerkt.

Direkt nach dem Verschließen lässt sich das Fahrzeug noch einmal entriegeln, wenn Sie die Zugangskarte an den Kartenleser halten.

Fall 2 … zu spät bemerkt.

A – Buchen Sie das gleiche Fahrzeug erneut, um Ihren vermissten Gegenstand aus dem Auto zu entnehmen.

B – Falls Sie einen Gegenstand vermissen und vermutlich oder sicher in einem unserer Autos vergessen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an info(at)my-e-car.de mit Beschreibung zum Vorgang, Fahrzeug und Ihrem Gegenstand.

Unfall – Schaden

Schäden sind unverzüglich bei der Servicezentrale unter 0761 2022800 zu melden. Bei einem Unfallschaden, insbesondere mit anderen Beteiligten, bitte immer die Polizei hinzuziehen.

Wohnsitz Schweiz

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Fahrten von Kunden mit Wohnsitz in der Schweiz mit den in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen von my-e-car und Stadtmobil Südbaden in die Schweiz nicht gestattet sind.

Wir beziehen uns auf die Website des Schweizer Behördenportals www.ch.ch – dort heißt es:
„Grundsätzlich dürfen Personen, die in der Schweiz wohnen, kein im Ausland immatrikuliertes Fahrzeug fahren. Sobald Sie ein solches Auto fahren, gilt es als importiert und muss verzollt und versteuert sein.“
Sollten Sie dennoch Fahrten mit den in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen von my-e-car oder Stadtmobil Südbaden in die Schweiz unternehmen, ohne das Fahrzeug bei Grenzübertritt gesetzeskonform anzumelden, so haften Sie in vollem Umfang straf- und zivilrechtlich. my-e-car und Stadtmobil Südbaden behalten sich weitere rechtliche Schritte bei Zuwiderhandlung vor – insbesondere für den Fall einer Beschlagnahmung des Fahrzeugs.

Wir bitten um Verständnis, dass wir weder die gesetzeskonforme Verzollung und Versteuerung für die in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge von my-e-car und Stadtmobil Südbaden durchführen, noch dass wir unsere Kunden/Kundinnen bei der Verzollung und Versteuerung unterstützen.

Weitere Informationen gibt es über die Internetseite ch.ch

Tipps zur umweltfreundlichen Fahrweise

my-e-car bietet klimaschonende Mobilität durch die innovative Kombination von CarSharing, E-Autos und Stromtankstellen. Hier laden E-Autos 100 % zertifizierten Ökostrom aus erneuerbarer und regionaler Wasserkraft. Unser Fuhrpark besteht 100% aus Elektrofahrzeugen. Doch es gibt auch Tipps und Tricks mit denen Sie noch umweltfreundlicher unterwegs sind, da Sie Energie einsparen.

Optimaler Reifendruck

Weiche Reifen erhöhen den Fahrwiderstand und somit den Energiebedarf, der für die Fortbewegung benötigt wird. Der Reifendruck unserer Fahrzeuge wird regelmäßig überprüft. Bei längeren Fahrten raten wir Ihnen dennoch den Druck kurz zu checken und ggf. selbst für einen prallen Reifen zu sorgen. Aber Vorsicht: Harte Reifen haben weniger Grip weshalb sich der Bremsweg entsprechend verlängert.  

Kalter Motorenstart – warm wird’s von allein  

Lassen Sie bei konventionellen Fahrzeugen den Motor nicht warmlaufen, sondern fahren Sie sofort los. Im Gegensatz dazu ist es bei unseren e-Kfz sinnvoller, die Heizung am e-Kfz zu starten, solange das e-Kfz noch mit der Stromtankstelle verbunden ist. Somit kommt die Energie hierfür direkt aus der Stromtankstelle und nicht aus der Fahrzeugbatterie und der Wirkungsgrad ist deutlich besser.
Im Winter kratzen Sie das Fahrzeug frei von Eis und Schnee. Wenn Sie länger als zehn Sekunden stehen — etwa an einer Ampel — schalten Sie den Motor aus. Bei bestimmten Fahrzeugen erledigt das die Start-Stopp-Automatik für Sie.

Rekuperation optimal nutzen

Während Bremsen den Verbrauch eines konventionellen Autos im Stadtverkehr in die Höhe schießen lässt, ist Abbremsen für den Elektromotor sogar eine Möglichkeit der Energiegewinnung: Sobald Sie im Elektroauto vom Gas gehen und das Auto ausrollen lassen, wird der Elektromotor zum Generator und speist so die Bremsenergie wieder in die Batterie ein. Durch vorrausschauendes Fahren ist hier eine hohe Rekuperation möglich.

Ruhig angehen lassen

Während Bremsen den Verbrauch eines konventionellen Autos im Stadtverkehr in die Höhe schießen lässt, ist Abbremsen für den Elektromotor sogar eine Möglichkeit der Energiegewinnung: Sobald Sie im Elektroauto vom Gas gehen und das Auto ausrollen lassen, wird der Elektromotor zum Generator und speist so die Bremsenergie wieder in die Batterie ein. Dies gilt aber nur für leichte und normale Bremsvorgänge. Bei starkem Abbremsen wird keine Energie zurückgewonnen.

Bedeckt halten

Wer im Windschatten eines anderen Fahrzeugs fährt, verbraucht aufgrund des geringeren Luftwiderstandes weniger Energie. Besonders auf der Autobahn lohnt es sich deshalb hinter anderen Autos her zu fahren. Aber Vorsicht: genug Sicherheitsabstand halten um sicher unterwegs zu sein und um Vollbremsungen zu vermeiden

Angemessenes Fahrverhalten


Höchstgeschwindigkeiten vermeiden!
Als Faustregel gelten folgende Geschwindigkeiten:
– Landstraße maximal 80 km/h
– Autobahn maximal 120 km/h

Fahren Sie vorrausschauend. Vermeiden Sie unnötiges Bremsen und Beschleunigen!
– Reduzieren Sie rechtzeitig die Geschwindigkeit vor Ampeln und Kreuzungen
– Beachten Sie angegebene Richtgeschwindigkeiten

Fahren Sie planend. Vermeiden möglichst Staus und Umwege!
– Fahren Sie möglichst außerhalb des Stoßverkehrs
– Route planen, um Umwege zu vermeiden

Energie sparen

Schalten Sie unnötige Stromfresser aus
Klimaanlage oder Heckscheibenheizung sorgen für erhöhten Energieverbrauch.

Kurzstrecken

Vermeiden Sie Autofahren für Kurzstrecken.
– Gehen Sie lieber zu Fuß
– Nutzen Sie das Fahrrad und den Öffentlichen Nahverkehr
Bei my-e-car bekommen Inhaber*innen von ÖPNV-Abos dauerhafte Vergünstigen. Kombinieren Sie CarSharing clever mit Bus und Bahn.


Etikette

Eis und SchneeSo verhalten Sie sich richtig

Unsere Fahrzeuge sind für den Winter bestens gerüstet: Alle Fahrzeuge sind mit Winterreifen, Frostschutz und Eiskratzer ausgestattet.

Damit Sie sicher und zuverlässig mit unseren Autos durch den Winter kommen, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt. Denn die meisten Ärgernisse, wie Batterieausfälle oder beschlagene Scheiben, können ganz einfach vermieden werden:

Befreien Sie das Auto möglichst komplett von Eis und Schnee.

HINWEIS
Nach dem Öffnen des Fahrzeugs mit Ihrer Zugangskarte, bitte zunächst den Autoschlüssel aus dem Schlüsselport nehmen, dann erst mit dem Eiskratzen beginnen!

Insbesondere die Scheiben, alle Leuchten und das Dach müssen frei sein. Eis- und schneefreie Scheiben beschlagen weniger stark.
Stellen Sie auch sicher, dass sich die Scheibenwischer frei bewegen können und frei von Eis sind.

Starten Sie den Motor erst, wenn Sie mit dem Eiskratzen fertig sind. Schalten Sie Verbraucher wie Radio, Lüftung oder Scheibenheizung immer erst nach dem Anlassen des Motors ein.

Feuchte Jacken, Schals und Mützen legen Sie am besten in den Kofferraum, weil sie im Fahrzeuginnern dafür sorgen, dass die Scheiben beschlagen.

Beschlagene Scheiben bei laufendem Motor von der Lüftung frei blasen lassen, bis die Sicht ausreichend ist. Die Lüftung auf höchste Stufe und Wärme einstellen und gegebenenfalls die Klimaanlage dazu schalten. Wenn die Scheiben frei sind, drehen Sie die Lüftung auf eine kleinere Stufe zurück; schalten Sie auch die Scheibenheizung wieder aus.

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Beleuchtung, die Innenlichter und das Radio ausgeschaltet sind, wenn Sie das Fahrzeug verlassen. Dies sind die Hauptverursacher von Batterieausfällen.

Bei Außentemperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt sowie bei Nebel, Schnee und Eis passen Sie Ihre Fahrweise unbedingt den Witterungsbedingungen an.

Rauchen Nicht erlaubt

Unsere Fahrzeuge sind Nichtraucher-Fahrzeuge.

Haustiere Erlaubt – bitte Rücksicht auf Allergiker nehmen

Haustiere dürfen nur in entsprechenden Boxen mitgenommen werden. Eine Decke als Unterlage ist nicht ausreichend.

SauberkeitUnsere Fahrzeuge bitte stets sauber hinterlassen

In der Regel kümmern sich unsere Wagenwarte in regelmäßigen Abständen um die Reinigung der Fahrzeuge. Deutlich sichtbare, selbst verursachte Verschmutzungen müssen allerdings von Ihnen während der Buchungszeit und auf Ihre Kosten entfernt werden.

SchadenBitte sofort melden

CarSharing ist Vertrauenssache!

Bitte kontrollieren Sie das Fahrzeug zu Nutzungsbeginn auf Schäden und Mängel. Noch nicht dokumentierte Schäden und Mängel melden Sie bitte unverzüglich bei der Servicezentrale unter 0761 2022800.

Zusätzlich tragen Sie bitte den Schaden/Mangel in das Kundenprotokoll (im Bord-Handbuch) ein.

Wenn der Schaden oder Mangel nicht gemeldet wird, kann er unter Umständen der falschen Person angelastet werden. Zudem verzögert es die Behebung des Problems.